Zwei mittelschwer Verletzte bei Unfall auf B20

Einsatzinfos

Datum: 31/10/2019 
Alarmzeit: 17:35 Uhr 
Alarmierungsart: Handy, Sirene 
Art: Technische Hilfe / Verkehrssicherung 
Einsatzort: B20 Malgersdorf 
Einsatzleiter: 1. Kommandant Aigner 
Mannschaftsstärke: 13 
Fahrzeuge: Florian Malgersdorf 11/1 (Mannschaftswagen), Florian Malgersdorf 41/1 (LF20/16) 
Weitere Kräfte: BRk Rottal-Inn mit RTW, FF Arnstorf, FF Simbach/Landau, KBM FL RI 3/3 Holzhauser 


Einsatzbericht:

Am Donnerstag, 31. Oktober 2019, um 17.35 Uhr, wurden zwei Personen bei einem Unfall in Malgersdorf mittelschwer verletzt. Ein 68-Jähriger aus Malgersdorfer fuhr mit seinem Pkw in Malgersdorf von der Landauer Straße in die B 20 ein und mißachtete dabei die Vorfahrt gegenüber einem 51-jährigen Mann aus Cottbus. Dieser versuchte vergeblich zu bremsen und ausweichen. Er fuhr auf den Mini auf und schob diesen in den Graben. Beide Fahrer wurden mittelschwer verletzt ins KKH Eggenfelden eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Wegen Bergungsarbeiten mußte die B20 kurzzeitig komplett gesperrt werden. Am Unfallort eingesetzt waren neben mehreren BRK Fahrzeugen die Feuerwehren Malgersdorf, Arnstorf und Simbach/Landau.

Foto Quelle: Passauer Neue Presse

Text Quelle: Pressemitteilung Polizei