Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Einsatzinfos

Datum: 16/09/2019 
Alarmzeit: 15:10 Uhr 
Alarmierungsart: Handy, Sirene 
Art: Technische Hilfe / Verkehrssicherung 
Weitere Kräfte: FF Arnstorf, FF Falkenberg 


Einsatzbericht:

Drei Männer sind am Montagnachmittag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 20 verletzt worden, einer von ihnen schwer. Der Fahrer eines Lastwagens hatte beim Abbiegen ein entgegenkommendes Auto übersehen.

Wie die Polizei mitteilt, war ein Unterdietfurter gegen 15 Uhr mit seinem Lkw auf der B 20 von Eggenfelden her kommend in Richtung Straubing unterwegs. Auf Höhe Kenoden wollte er nach links abbiegen, übersah dabei aber offenbar eine entgegenkommende Mercedes-Limousine, die mit zwei Männern aus Schwandorf besetzt war. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Auto über die Verkehrsinsel nach rechts in den Graben und kam an einer Böschung zum Stehen.

Während der Lkw- und der Autofahrer nur leicht verletzt wurden, erlitt der Beifahrer im Mercedes schwere Verletzungen. Er wurde mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Am Auto entstand Totalschaden, die gesamte Schadenshöhe an beiden Fahrzeugen sei aktuell jedoch noch nicht zu beziffern, erklärte die Polizei gestern am späten Nachmittag auf Nachfrage.

An der Unfallstelle im Einsatz waren die Feuerwehren aus Malgersdorf, Arnstorf und Falkenberg sowie das BRK und die Helfer vor Ort. Die Bundesstraße musste wegen der Landung des Hubschraubers und der Bergungsarbeiten für rund 45 Minuten komplett gesperrt werden.